Pure Perfection | Pure Perfection Inside // Lena Richardsen bringt’s auf den Punkt
Pure Perfection ist die Premiumagentur für Events, Incentives, Public Relations und Below-the-Line-Kommunikation in Wiesbaden und Berlin. Unsere ganze Leidenschaft gilt der Live-Kommunikation. Ihre Kunden zu aktivieren ist unsere Passion.
Agentur, Kommunikation, Live, Event, Incentive, Publicrelations, Marketing, Handelsmarketing, Vertrieb, Promotion, Wiesbaden, Berlin, Kunden, aktivieren
23905
single,single-post,postid-23905,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
 
Lena Richardsen

Pure Perfection Inside // Lena Richardsen bringt’s auf den Punkt

Branded Content – also Geschichten erzählen wie ein Profi. Dieses Talent fließt Lena Richardsen durch die Adern. Unsere PR-Spezialistin mit Auslandserfahrung (München inklusive). Aber wie verliebt man sich eigentlich in die PR? Lena aus unserem Berliner Büro packt aus.

Liebe Lena, wie hat es Dich eigentlich in die PR-Branche verschlagen?

„Wie wäre es mit‚ ich habe mich herangetastet’? Ja, das trifft es ganz gut. Los ging es im Studium. In der Soziologie beschäftigte ich mich viel mit dem Einfluss von Marken und Medien auf Menschen. Gleichzeitig habe ich immer gerne geschrieben. Meinem Germanistik-Dozenten waren die Texte manchmal etwas zu unterhaltsam ;) Bei verschiedenen Praktika in PR-Agenturen und Regionalzeitungen kam ich damit wesentlich besser an. Ein lebendiges, echtes Business. Das hat mir gut gefallen und so bin ich dabei geblieben.“

Beim Thema „Praktikum“. Da gibt es ein richtiges Schmankerl in Deinem Lebenslauf. Praktikum in Sydney. Wie war’s?

„Wie die Arbeit bei 40 Grad im Schatten in einem nicht klimatisierten Büro ist? Puh, eine ganz, ganz, ganz wichtige Erfahrung, die ich nicht missen möchte (lacht). Aber nein, ich hatte in Sydney eine tolle Zeit, auch ohne Klimaanlage. Ich war sofort in alle Aufgaben eingebunden. Das hat mir einen tollen Einblick in die Vielfalt des Jobs gegeben.“

In welchem Bereich der PR hast Du denn Deinen Favoriten gefunden?

„Einen Favoriten zu finden ist bei der Auswahl gar nicht so einfach. Das sieht man schon bei uns in der Agentur. Auf der einen Seite Live-PR. Die große Nummer, wo es viel um Fragen der Markeninszenierung geht und starkes Projektmanagement gefragt ist. Auf der anderen Seite Branded Content, also Markenstories, Influencer und direkte Medienarbeit. Genau da sehe ich meine Leidenschaft. Ich finde es einfach spanend, mir zu überlegen, mit welchen Geschichten ich Medien erreichen kann.“

Branded Content bedeutet auch viel Textarbeit. Wie schafft man es, auf Knopfdruck kreativ zu schreiben?

„Das ist definitiv eine gute Frage. Manchmal fließen die Zeilen nur so aus meinen Fingern heraus. Manchmal starrt man auf den Bildschirm und zählt Pixel. Ganz nach Tagesform. Aber grundsätzlich versuche ich mir immer die potentiellen Leser vorzustellen. Als würden sie vor mir sitzen und ich hätte die Aufgabe ihnen eine Geschichte zu erzählen. Etwas, das sie unterhält und informiert. Dabei hilft viel Übung. Nicht ohne Grund wird Schreiben auch als Handwerk bezeichnet. Aber von Natur aus kreativ zu sein, ist sicherlich auch ganz gut.“

Thematisch kommt bei Dir dann einiges auf den Tisch. Erdbeeranbau, Foodpairing oder Tiefkühl-Glossar – Wie wird man eigentlich zum Experten, wenn man vorher noch keine Berührungspunkte zu diesen Themen hatte?

„Ja, Erdbeeranbau ist seit Kurzem mein neues Steckenpferd ;) Aber ich bin von Natur aus ein neugieriger Mensch und finde es spannend mich in neue Themen einzuarbeiten. Online recherchieren, Fachseiten durchforsten – das macht mir Spaß. Und auf Kundenseite gibt es zum Glück auch ‚echte Experten’. Die werden bei Fachthemen nach allen Regeln der journalistischen Kunst befragt. Ich bereite diese Informationen dann so auf, dass sie für die Zielgruppe interessant sind. Wie zum Beispiel der besagte Erdbeeranbau. Daraus wurde eine richtig große Geschichte mit einem Vergleich der verschiedenen Anbaumethoden, Einblicken in die Verarbeitung und einer hilfreichen Übersicht über gängige und exotische Erdbeersorten.“

Gibt es neben der „Neugierde“ andere Eigenschaften, die Deiner Meinung nach wichtig für die PR sind?

„Ich denke, ein grundsätzliches Interesse an anderen Menschen wäre wichtig. Am besten gepaart mit Empathie. Das hilft nicht nur im Umgang mit Kunden und Journalisten. Unsere PR-Maßnahmen und Texte sollen ja die Zielgruppen erreichen. Das geht nur, wenn man sich wirklich in diese Menschen hineinversetzen kann.“

Verstehst Du denn auch die Berliner? Du hast ja schon in der Hauptstadt gelebt, bist dann aber nach München gezogen. Warum also zurück an die Spree?

„München hat mir gut gefallen. Nach drei Jahren wurde mir aber wieder ein Job in der Hauptstadt angeboten. Das hat für mich zum damaligen Zeitpunkt ganz gut gepasst. Mit Berlin war ich vertraut. Ich mochte die Stadt von Anbeginn. Hier passiert so viel und es gibt so viele unterschiedliche Stadtteile und Menschen. Also bin ich wieder hierhergezogen. Gut, der Job war letztendlich dann doch nicht so passend. Aber das hat sich mit Pure Perfection zum Glück auch geändert ;)“

Liebe Lena, herzlichen Dank für dieses schöne Interview. Bleib wie Du bist! Wir freuen uns auf ganz viele spannende Geschichten mit Dir.